Aetherische Oele

Einsatz und Wirkung

Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle sind duftende und flüchtige Stoffe. Sie sind die fettlöslichen Teile von Pflanzen, welche in deren kleinen Öl-Drüsen enthalten sind und im Pflanzengewebe gespeichert werden. Sie werden unter anderem von Harzen, Blüten, Blättern, Wurzeln, Hölzern, Zweigen und Samen im Destillationsverfahren getrennt und in Form eines flüchtigen Stoffes wiedergewonnen. Ätherische Öle zeichnen sich durch ihren starken Duft aus, der für die jeweilige Pflanze charakteristisch ist.

Beim Riechen ätherischer Öle werden Impulse im limbischen System unseres Gehirns ausgelöst und Duftinformationen weitergeleitet, welche über Botenstoffe (Neurotransmitter) auf unsere Stimmung einwirken. Diese Botenstoffe können bewusste und unbewusste Gefühle auslösen, wie z.B. Erinnerungen, hormonelle Reaktionen, Entspannung, Glücksgefühle oder auch Schmerzlinderung.

Aus diesem Grund werden ätherische Öle bereits seit langer Zeit für kosmetische und heilsame Zwecke verwendet. Durch verschiedene Formen der Anwendung, wie das Erwärmen in einer Duftlampe oder das Inhalieren, entfalten sie ihre Wirkung auf unseren Körper auf unterschiedliche Art und Weise. Während ätherische Öle bei physischen Erkrankungen wertvolle Begleiter sind, eignen sie sich ebenso bei Reisefieber, Schlafstörungen oder auch als Aphrodisiakum. So dienen verschiedene Öle als Naturheilmittel in unterschiedlichen Lebenssituationen.

Das Wissen über die Wirkung ätherischer Öle beruht insbesondere auf Erfahrungen; jedoch gibt es auch Öle, deren Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen wurde, dazu zählen unter anderen Lavendel, Thymian, Salbei, Pfefferminze, Kamille oder Kampfer.

Wie wirken ätherische Öle?

Ätherische Öle haben die Kraft, unseren Körper, den Geist und die Seele im ganzheitlichen Sinne zu beeinflussen. Über die folgenden Wege entfalten ätherische Öle ihre Wirkung auf unterschiedliche Weise:

Beim Einatmen gelangen ätherische Öle über die Schleimhäute sowie über die Lunge in den Blutkreislauf und somit in unseren Körper.

Beim Einmassieren in die Haut gelangen sie ebenfalls in den Blutkreislauf und in das Gewebe, was zu einer Beeinflussung des gesamten Organismus führt.

Beim Riechen ätherischer Öle werden die Duftinformationen über die Sinneszellen unserer Nase in das limbische System des Gehirns transportiert. Hierbei handelt es sich um die Gehirnregion, welche unsere Gefühlsreaktionen auf Umwelteinflüsse steuert und in enger Beziehung zur Hormonproduktion und dem Immunsystem unseres Körpers

steht. Botenstoffe, wie Serotonin, Endorphine oder Adrenalin, werden produziert, welche bestimmte Gefühle und Emotionen im Unterbewusstsein hervorrufen und auslösen. Dies können Glücksgefühle wie Euphorie sein, aber ebenso Beruhigung, Müdigkeit, sexuelle Stimulation oder Schmerzlinderung. Jene Eigenschaften werden bei der Aromatherapie gezielt zur Steigerung des ganzheitlichen Wohlbefindens wie auch zur Linderung von Erkrankungen genutzt.

Aufgrund der verschiedenen Aufnahmemöglichkeiten ätherischer Öle gibt es unterschiedliche Formen der Anwendung, wie z.B. die Inhalation, Massage oder das Aromaduftbad. Dabei werden die Naturöle nicht nur einzeln verwendet, sondern ebenso miteinander vermischt. Probieren Sie doch einmal unsere Rezepte aus, durch welche die ätherischen Öle ihre volle Wirkung gegen Stress, Nervosität, unreine Haut, etc. in Verbindung miteinander, entfalten können. Außerdem verraten wir Ihnen, welche naturreinen Öle in verschiedenen Lebenssituationen, behilflich sein können.

Um ätherische Öle korrekt anzuwenden sind Erfahrung und eine fundierte Ausbildung sehr wichtig.

Die Anwendungsmethoden sind für den Erfolg ausschlaggebend und unangenehme Nebenwirkungen können vermieden werden. Eine einfache Anleitung für die prozentuellen Mischungen bei Erwachsenen und Kindern könnt ihr hier nachlesen.

Dosierung.pdf


Für 1 Kilo ätherisches Öl benötigt man circa:
7000 kg Melissenkraut
3000-5000 kg Rosenblütenblätter
3500 kg Adlerholz (Oud)
1000 Kg Arven- Zirbennadeln & Holz
1000 kg Orangenblüten (Neroli)
150 kg Zimtrinde
120 kg Lavendelblüten
200 kg Zitronenschalen
70-100 kg Lavandinblüten
50 kg Lemongrass
50 kg Eukalyptusblätter
33 kg getrocknete Patchouliblätter

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden